Startseite

Gedankenaustausch zum Entwurf des LEP in NRW

Kurztext:

Zu einem Gedankenaustausch über den Entwurf des LEP NRW traf sich die Fraktionsspitze der SPD-Regionalratsfraktion mit der SPD-Landtagsfraktion in Düsseldorf.

Datum:
Mittwoch, 27. Januar 2016

Zum wiederholten Male nutzen die SPD-Regionalpolitiker Hans Walter Schneider und Christian Klespe die Möglichkeit, mit der SPD-Landtagsfraktion über die Resonanz aus der Bevölkerung zum Entwurf des LEP NRW zu sprechen.

Thematisiert wurden dabei die Entwicklungsmöglichkeiten kleiner Orte, Fracking, Windkraft und die Diskussion um die Metropolregionen.

"Wir begrüßen sehr, dass die Landesregierung für die Belange der Regionen ein offenes Ohr hat und unsere Anregungen weitestgehend umgesetzt hat." so Hans Walter Schneider, Fraktionsvorsitzender der SPD-Regionalratsfraktion. Er berichtete, dass die Entwicklung der kleinen Orte im ländlichen Raum durch die Änderungen im Entwurf nun gesichert sei, sowohl was die bedarfsgerechte Entwicklung der Siedlungsbereiche, als auch die bedarfsgerechte Entwicklung der dort angesiedelten Unternehmen angehe. Die Gefahr, dass die ländlichen Bereiche NRWs gegenüber den im früheren Entwurf ausdrücklich genannten Metropolregionen abgehängt werden, sei dadurch abgewendet worden, dass unsere Region im neuesten Entwurf nun durch die Formulierung "mittelstandsgeprägte Wachstumsregion Westfalen" sachgerecht gewertet und gewichtet werde. "Den Ausschluss von Fracking begrüßen wir vollends, wie auch die Einstufung der Flächenvorgaben für Windenergie als Grundsdsatz, so dass die Flächenkulisse nun der sachgerechten Abwägung zugänglich ist." so Schneider abschließend. Der Kabinettsbeschluss über den Entwurf des LEP wird im Sommer diesen Jahres erwartet.