Startseite

Wertvolle Informationen zur Förderperiode 2014 – 2020

Kurztext:

„Wir wollen den Löffel schnitzen, mit dem wir den Brei auffangen können, den es regnen wird!“ so launig begründete der Regierungspräsident Bollermann gestern Abend die Idee zur Förderkonferenz der SPD-Regionalratsfraktion.

Foto: privat 

Datum:
Freitag, 20. März 2015

Die beiden Spezialisten der Bezirksregierung  für die Förderprogramme ELER, ESF und EFRE, Irmtraud Hirte und Martin Roderfeld stellten den aufmerksamen Zuhörern die wichtigen Daten und Fakten zu den für den ländlichen Raum interessanten Förderwettbewerben vor und erklärten die Begrifflichkeiten. So betreffe z.B. im Programm EFRE der Aufruf „Starke Quartiere – starke Menschen“ nicht  allein die großen Städte, sondern beinhalte auch einen Zweig für den ländlichen Raum.
Das Programm ELER beinhalte darüber hinaus alle wichtigen Themen für den ländlichen Raum: Breitband, Tourismus, Gesundheitliche Versorgungsstrukturen, Dorfentwicklung, Mobilität, Wegenetze, Präventionsangebote für junge Familien, etc..  „Wichtig ist, dass die Anträge und notwendigen integrierten Handlungskonzepte in ihrer Form zu den Anforderungen, der einzelnen Aufrufe passen.“ erklärte Martin Roderfeld, Hauptdezernent im Dezernat 34. „Deshalb bieten wir für die Kommunen eine Beratung aus einer Hand an.“ So  Roderfeld weiter.
Die Bezirksregierung hat sich für die Beratung der Kommunen und sonstigen Antragsteller neu aufgestellt. Es wird nicht mehr differenziert nach  den einzelnen Förderprogrammen beraten, sondern zusammen mit den Antragstellern in allen Förderprogrammen nach passenden Lösungen für deren Ideen gesucht. Damit die Antragsteller dieses niederschwellige Angebot nutzen können, hat die Bezirksregierung einen sogenannten „Förderlotsen“ entwickelt, in dem nachgeschlagen werden kann, in welches Programm ihre Idee passen könnte. Dieser Förderlotse ist leider bereits vergriffen. Sie finden ihn als pfd-Datei im Internetauftritt der Bezirksregierung und hier im Anhang. Zur Vorbereitung eines Beratungsgespräches hat die Bezirksregierung einen Fragebogen entwickelt, mit dem die Antragsteller ihre Beratungsbedarfe konkret formulieren können. Auch diesen Fragebogen finden Sie im Internetauftritt der Bezirksregierung und hier im Anhang.
Im Anschluss an die Vorträge, die Sie auch hier im Anhang veröffentlicht finden, entspann sich eine angeregte Fragerunde, in der die Anwesenden schon die nächsten weiteren Schritte abklären konnten.
Es bleibt zu hoffen, dass sich die Kommunen in Südwestfalen mit ihren Ideen und Projekten zahlreich beteiligen und sie mit der Unterstützung der Bezirksregierung die Förderwettbewerbe erfolgreich bestehen – eben mit dem großen Löffel Fördergelder nach Südwestfalen holen.

weiterführende Links: 

Förderlotse

Fragebogen

Förderung aus einer Hand  

AnhangGröße
141126 Förderlotse_2014_a5.pdf663.15 KB
141010 Fragenkatalog_Kommune.pdf213.92 KB
info regionalrat-3 und ELER 1.pdf1.3 MB